Hautersatz

Bei Verbrennungsverletzungen, die die tiefen sogenannten basalen Schichten der Haut betreffen, kann sich die Haut aus eigener Kraft nicht mehr regenerieren, so dass ein Hautersatz notwendig wird.

 

Ein Hautersatz kann dabei je nach Schwere und Ausdehnung der Verbrennung durch Eigenhaut oder vorübergehend durch Fremdmaterialien durchgeführt werden. Bei großflächigen, tiefen Verbrennungen steht oftmals nicht genügend Eigenhaut zur Verfügung, so dass alternative Verfahren angewandt werden müssen.

 

Bleibt die basale Zellschicht einer verbrannten Haut erhalten, so kann sich die Haut regenerieren. Ob sich dabei Narben bilden, hängt von der Tiefenausdehnung der Verbrennung und individuellen Faktoren ab. Auch bei diesen Verbrennungen werden häufig spezielle Verbandsmaterialien, die als temporärer Hautersatz dienen, eingesetzt.