Oberarmstraffung / Oberschenkelstraffung

Der typische Patient der von einer Hautstraffung profitiert leidet unter einem Haut-Weichteilüberschuss an den Extremitäten (Arme / Beine), der durch eine starke Gewichtsreduktion entstanden ist.

Gewichtszunahme ist meist ein langsamer aber stetiger Prozess, unter dem sich die Haut anpassen kann. Einer starken Gewichtsreduktion ist das Haut-Weichteilgewebe jedoch nicht in diesem Umfang anpassungsfähig, so dass insbesondere im Bereich des Bauches (siehe Bauch / Abdominoplastik), der Oberarme und Oberschenkel ein Haut-Weichteilüberschuss entsteht, der kosmetisch empfindlich störend sein kann.

Eine formangleichende Operation entfernt überschüssiges Haut-Weichteilgewebe und führt dadurch zu einer gestrafften und geglätteten Form. Der Hautschnitt verläuft am Oberschenkel beispielsweise an dessen Innenseite bis in den Bereich des Schritts und ist in seiner Ausdehnung vom individuellen Befund abhängig.

In unserer Ästhetik-Sprechstunde werden Sie über die Möglichkeiten Ihrer Behandlung ausführlich beraten.
Die Operation wird in Vollnarkose durchgeführt.